• GRUSSWORT
    Person

    Unser Land Bayern liegt in der Mitte Europas. Politik und Wirtschaft, Sport, Kultur und Tourismus verbinden uns mit Ländern in aller Welt. Über die Jahre sind aus solchen Kontakten vielfältige und intensive Beziehungen erwachsen.

     

    In diesem Umfeld sind die Damen und Herren  an der Spitze der berufs- und honorarkonsularischen Vertretungen als gewissenhafte Sachwalter den Interessen der Angehörigen ihrer Staaten verpflichtet. Mit Umsicht pflegen sie das freundliche Miteinander der Staaten, mit Fingerspitzengefühl vermitteln sie Verständnis für die jeweiligen Anliegen und mit hoher Fachkompetenz unterstützen sie konkrete Projekte der Zusammenarbeit.

     

    Dafür Ihnen und all Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern herzlichen Dank!

    Signature
    Dr. Markus Söder
    Bayerischer Ministerpräsident
  • GRUSSWORT
    Person

     

    Herzlich grüße ich die Damen und Herrn des in Bayern akkreditierten Konsularischen Korps sowie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!

     

    Bayern ist ein weltoffenes Land! In Politik und Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft sowie im Sport schauen die Bayern aufgeschlossen und aufmerksam in die Welt, und gern ist die Welt auch bei uns zu Gast: Jahr für Jahr strömen Scharen von Besuchern nach Bayern.

     

    Die Konsulate und Generalkonsulate sind dann die bewährten Ansprechpartner, um besondere Kontakte zu vermitteln und spezielle Fragen zu klären. Ebenso hilfreich wirken die Konsulate und Generalkonsulate, wenn es darum geht, wichtige Informationen über ihre Entsenderstaaten zu vermitteln und Verbindungen vorzubereiten, die im gemeinsamen Interesse liegen.

     

    So möchte ich meinen Gruß vor allem mit einem herzlichen Wort des Dankes an die Konsulate und Generalkonsulate mit all ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verbinden. Sie leisten eine Arbeit, die dem freundlichen Miteinander der Völker dient und zur Verständigung der Staaten beiträgt.

     

    Wir sind stolz darauf, dass so viele Konsulate und Generalkonsulate in Bayern ihren Standort gefunden haben – denn sie sind Stützen des Friedens in der Welt!

     

     

    Signature
    Dr. Florian Herrmann
    Staatsminister für Bundes-und Europaangelegenheiten
  • GRUSSWORT
    Person

    Herzlich begrüße ich Sie als Doyen auf unserer Webseite im Namen aller Berufs- und Honorarkonsuls in Bayern!

    Meine Kolleginnen und Kollegen vertreten mit großem Engagement 124 Länder in Bayern, pflegen den Kontakt mit den öffentlichen Stellen des Freistaats und fördern die bilateralen wirtschaftlichen, kulturellen und wissenschaftlichen Kontakte. Die Mitglieder des konsularischen Korps achten und schätzen die Traditionen Bayerns, die Lebensweise seiner Bürger und ihre wirtschaftlichen, kulturellen, sportlichen Leistungen, und genießen die touristischen Schönheiten des Freistaats.

    Unsere Gemeinschaft ist bunt und vielfältig, aber von dem Willen vereint, Brücken und Freundschaften zu bauen und das Verbindende zu suchen. Besonders wichtig für uns als Vertreter unserer Länder ist, Möglichkeiten zu fördern, die die Begegnungen zwischen den Menschen ermöglichen, denn langfristige gute Kontakte zwischen zwei Staaten können nur auf der Freundschaft ihrer Bürger gedeihen.

    Als Doyen werde ich mich dafür einsetzen.

     

     

     

    Signature
    Gábor Tordai-Lejkó
    Generalkonsul von Ungarn und Doyen des CC-Bayern
  • GRUSSWORT
    Person

    Das Konsularkorps in Bayern verfügt im Unterschied zu den anderen Korps in Deutschland über das Amt des Generalsekretärs, der den Doyen in all seinen Aufgaben und vielfältigen Verpflichtungen unterstützt. Der Generalsekretär gewährleistet die Kontinuität, den Zusammenhalt und die gemeinsamen Interessen des Konsularkorps.

    Seit März 2016 habe ich die Geschäfte des Generalsekretärs übernommen. Zu meinen Aufgaben zähle ich in erster Linie die Organisation von Veranstaltungen, Podien und Unternehmungen, die gemeinsame Diskurse und Begegnungen zwischen den Berufs- und Honorarkonsuln fördern.

    Mir liegt daran, Einladungen auszusprechen, die dem Konsularkorps einmal mehr die Gelegenheit bieten, sich mit der Geschichte Bayerns, seiner Vielfalt aktueller gesellschaftspolitischer und kultureller Ereignisse auseinanderzusetzen.

    Konsularisches Wirken und Handeln hat es damit zu tun, Brücken zu bauen und Begegnungen zu ermöglichen zwischen Menschen, die unterschiedlich denken, handeln und glauben.

    Ich wünsche mir, dass das Konsularkorps nicht nur unter sich bleibt, sondern in grenzüberschreitenden Gesprächen ein Beispiel für die Dialogbereitschaft und Weltoffenheit in Bayern ist.

    Signature
    Dr. Friedemann Greiner
    Generalsekretär des CC-Bayern